×

 

Kontaktlinsen – die Alternative zur Brille – haben in vielerlei Hinsicht besondere Vorteile.

  • Sie können nicht beschlagen.
  • Ermöglichen optimales Sehen auch bei Regen
  • Eignen sich perfekt zum Sport.
  • Lassen jede modische Sonnenbrille auch ohne Sehstärke zu.

Man unterscheidet zwischen formstabilen und weichen Kontaktlinsen. Die Weichlinsen wiederum gliedert man auf in die konventionellen und die Austauschlinsen.

Unter konventionellen Weichlinsen versteht man Linsen, die in der Regel ein Jahr getragen werden. Heutzutage gewinnen Austauschprodukte immer mehr an Bedeutung. Je nach Linsentyp tauscht man diese Linsen, monatlich, wöchentlich oder sogar täglich.

So gut wie jede Fehlsichtigkeit kann mit Kontaktlinsen versorgt werden. In vielen Fällen bringt die Versorfung mit Kontaktlinsen sogar eine Verbesserung gegenüber dem Sehen mit einer Brille. Das hängt damit zusammen, dass die Kontaktlinse direkt auf dem Auge aufliegt und die Fehlsichtigkeit “gezielter” korrigieren kann.

Mittlerweile gibt es nicht nur Kontaktlinsen für Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung, man findet auch eine große Auswahl an multifokalen Produkten, die Ferne und Nähe gleichzeitig korrigieren. Durch die neuen sauerstoffdurchlässigen Materialien werden auch Kontaktlinsen, die problemlos über Nacht getragen werden können, immer interessanter.

Welche Kontaktlinse sich für welches Auge am besten eignet, muss individuell entschieden werden.
Die Wahl richtet sich nach

  • der Fehlsichtigkeit
  • der Anatomie des Auges
  • der Beschaffenheit des Tränenfilms
  • und ganz speziell auch nach den Tragemodalitäten

Öffnungszeiten

Montag 10 – 19 Uhr
Dienstag 10 – 19 Uhr
Mittwoch ausschließlich nach Termin
Donnerstag 10 – 19 Uhr
Freitag 10 – 19 Uhr
Samstag 10 – 16 Uhr